Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Aktive Themen
Laminare Ablöseblasen - T...
Forum: Informationen zu Technik & Recht
Letzter Beitrag: Rögner Bernhard
17.05.2018, 20:44
» Antworten: 0
» Ansichten: 24
Elektroflug und Social Me...
Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450)
Letzter Beitrag: Peter Kolp
17.05.2018, 18:25
» Antworten: 0
» Ansichten: 22
F5B und F5F - Hotliner Ne...
Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450)
Letzter Beitrag: Peter Kolp
17.05.2018, 18:02
» Antworten: 0
» Ansichten: 17
Tagung der EMFU
Forum: Informationen zu Technik & Recht
Letzter Beitrag: Eferdinger Josef
14.05.2018, 08:00
» Antworten: 0
» Ansichten: 38
F3K Windischgarsten
Forum: F3B,F3J,F3K
Letzter Beitrag: Eferdinger Josef
26.04.2018, 14:51
» Antworten: 0
» Ansichten: 139
Landesverbandstag 2018
Forum: Oberösterreich
Letzter Beitrag: Eferdinger Josef
19.04.2018, 05:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 105
Freiflug Wettbewerbe in Ö...
Forum: F1A,B,C,D,E
Letzter Beitrag: helmut.fuss@tmo.at
17.04.2018, 21:35
» Antworten: 0
» Ansichten: 62
NEWSLETTER 3/2018
Forum: Informationen aus der Bundessektionsleitung
Letzter Beitrag: Monika Gewessler
17.04.2018, 10:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 175
MSO 2018 RC-RES und RC-ER...
Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450)
Letzter Beitrag: Peter Kolp
12.04.2018, 09:17
» Antworten: 0
» Ansichten: 74
NEWSLETTER 2/2018
Forum: Informationen aus der Bundessektionsleitung
Letzter Beitrag: Monika Gewessler
09.04.2018, 09:09
» Antworten: 0
» Ansichten: 126

 
  Laminare Ablöseblasen - Turbulatoren
Geschrieben von: Rögner Bernhard - 17.05.2018, 20:44 - Forum: Informationen zu Technik & Recht - Keine Antworten

Laminare Ablöseblasen - Turbulatoren
Das Thema betrifft besonders die Betreiber von Segelfugmodellen, die oftmals mit den Leistungen oder Flugverhalten ihres Modells nicht zufrieden sind. Häufig ist die Ursache hierfür eine kleine Flügeltiefe und geringe Fluggeschwindigkeit. Beide zusammen ergeben eine kleine Re-Zahl bei der es an den Flügeln zu laminaren Ablöseblasen kommt. Um diese hintanzuhalten kann der Einsatz eines Turbulators Abhilfe schaffen. Der Beitrag von Dr. Martin Hepperle erklärt die Zusammenhänge und gibt Auskunft darüber, wie Turbulatoren einzusetzen sind.



Angehängte Dateien
.pdf   Auslegung von Turbulatoren-Hepperle.pdf (Größe: 162,85 KB / Downloads: 5)
Drucke diesen Beitrag

Thumbs Up Elektroflug und Social Media
Geschrieben von: Peter Kolp - 17.05.2018, 18:25 - Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450) - Keine Antworten

Das Fachreferat Elektroflug ist auch in den sozialen Medien präsent. Die Aktivitäten der Klassen F5B und F5F, F5J sowie RC-ERES sind auf Facebook mit eigenen Gruppen vertreten und freuen sich über "likes", Kommentare, neue Mitglieder sowie Beiträge.

Drucke diesen Beitrag

Information F5B und F5F - Hotliner News
Geschrieben von: Peter Kolp - 17.05.2018, 18:02 - Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450) - Keine Antworten

3. Pöls Pokal Zwaring
Start der F5B und F5F Austria Tour

Am 21. April 2018 fand auf dem Modellfluggelände des MFC Zwaring (Steiermark) das  3. Pöls Pokalfliegen in den Klassen F5B und F5F statt. Bei prächtigem, windstillem Wetter konnten der Obmann des MFC Zwaring Andreas Leber und Karl Waser vom Mitveranstalter Akaflieg Graz insgesamt 14 Piloten begrüßen.

Was ist F5B bzw F5F?
Die Regeln der Klassen F5B und F5F sind von der FAI festgeschrieben. Es handelt sich um Wettbewerbsklassen für funkferngesteuerte Segelflugmodelle mit Elektromotor. In beiden Klassen setzt sich die Flugaufgabe aus einem Streckenflug von 200 Sekunden und einem Zeitflug von 600 Sekunden Dauer zusammen. Die beiden Aufgaben sind ohne Unterbrechung in einem Flug auszuführen. Für den Streckenflug sind zwei Wendemarken in 150 Metern Entfernung aufgebaut. Die Zeitflugaufgabe wird mit einer Ziellandung abgeschlossen. Die beiden Klassen unterschieden sich bei den Vorgaben für den Antrieb (erlaubte Energiemenge und Akkumindestgewicht) sowie bei den Modellen (Mindestflächeninhalt und Abfluggewicht). In der F5B Klasse ist dabei ein Mindestflächeninhalt von 26.66 dm2, ein Akkumindestgewicht von 450 g und eine Maximalenergieverbrauch von 1750 Wattminuten vorgeschrieben. In F5F ein Mindestflächeninhalt von 36 dm2, ein Akkumindestgewicht von 300 g und eine Maximalenergieverbrauch von 1300 Wattminuten.


Materialauswahl 2018
In der F5B Klasse verwendet Julian als Modell eine "Speedfire-2 F5B" mit einer Spannweite von 1920 mm bei einer Rumpflänge von 1285 mm. Der Antriebsstrang besteht aus einem 10S 1800 mAh Lipo Akku, einem Castle Creation 120 Ampere (BV) Regler und einem Neu Motors 10S Motor. Die Leistung liegt bei etwa 6.0 kW.

In der F5F Klasse geht es bei Leistung ein wenig gemütlicher zu. Im Modell vom Stefan, einer "Backfire-2 F5F" liefert der Antrieb 3.5 kW. Verbaut sind ein 6S Lipo mit 1800 mAh, ein Castle Creation Edge 100 (LV) und ein Phasor Race 2026/2700 Motor, der eine GM 18X18 Luftschraube antreibt. Die Spannweite liegt bei 2130mm, der Rumpf ist 1260 mm lang.

Ablauf und Ergebnisse
In der Klasse F5B konnte Julian Schild drei der vier Durchgänge für sich entscheiden und so die Klasse gewinnen. Der zweiter Platz ging an den Mannschaftsweltmeister Franz Riegler, gefolgt vom amtierenden Jugendweltmeister Martin Neudorfer. Auf den folgenden Plätzen landeten Gernot Tengg (4.), Karl  Waser (5.), Manfred Oberleitner (6.) und Jurai Palko (7.) aus der Slowakei.

Die Klasse F5F war hart umkämpft. Andreas Buchinger entschied die Durchgänge 1 und 2 für sich, die Durchgänge 3 und 4 gingen dann an Stefan Damm. Am Ende konnte Stefan Damm die Klasse vor Martin Hoff und Andreas Buchinger für sich entcheiden. Auf den weiteren Plätzen folgten: 4. Gottfried Schiffer, 5. Manfred Lex, 6. Gerhard Recinsky, 7. Norbert Pollak.
Mit der Siegerehrungen am Modellfluglatz Zwaring fand der Wettbewerb der seinen würdigen Abschluss. Obmann Andreas Leber, Mitorganisator Karl Waser und Heimo Stadlbauer (Jury) überreichten die Urkunden und Trophäen.
Der Dank der F5B und F5F „Familie“ geht an den MFC Zwaring und die Akaflieg Graz, die Organisatoren Obmann Leber und Waser, an die zahlreichen Helfer an den Wendemarken, Sicherheitlinien, Stoppuhren, bei der Auswertung, und nicht zuletzt an die Helfer in der Küche und am Buffet.

Wie geht es weiter?
Der Wettbewerb in Zwaring war die erste Veranstaltung der Austria-Tour 2018. Der nächste Wettbewerb der Serie findet zu Pfingsten (19./20. Mai) in Oberpullendorf  (Bgld) statt. Weitere Stationen sind Maria Buch (Stmk, 2. Juni) und der Abschlussbewerb in Meggenhofen (OÖ, 7./8. Juli). Auch dort gibt es wieder - im Rahmen des Hotliner-Fun-Cup - eine Gelegenheit für Interessenten und Einsteiger den eigenen Hotliner einmal artgerecht durch die Messstrecke zu bewegen.

Heimo Stadlbauer (Jury) & Peter Kolp (BFR Elektroflug)



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Drucke diesen Beitrag

  Tagung der EMFU
Geschrieben von: Eferdinger Josef - 14.05.2018, 08:00 - Forum: Informationen zu Technik & Recht - Keine Antworten

Tagung der EMFU (Europäische-Modell-Flug-Union)

Anfang Mai hat die 2. Vollversammlung der EMFU in Paris stattgefunden. Der ÖAeC war durch Josef Jahn und Bernhard Rögner  vertreten. 
Die Organisation ist bereits  seit der Gründung im Jahr 2017  tätig und ist auch Mitglied bei European  Airsports (EAS), die als Dachorganisation des Flugsports ein Verhandlungspartner mit der EASA in Köln ist, sodass damit die Möglichkeit besteht auf die Luftfahrtgesetzgebung in der EU Einfluss zu nehmen. Schon jetzt war es möglich, wesentliche Verbesserungen für den Modellflug zu erreichen, der ja in Hinkunft nach den Regeln für unbemannte Luftfahrzeuge stattfinden muss. 
Einen Bericht über die Versammlung und näheres hierzu findet man im anhängenden Dokument.
Wesentliche Änderungen der, von der EASA geplanten Verordnung, werden nicht mehr kommen. Es sind jedoch noch viele Detailfragen offen, sodass intensive weitere Arbeit geleistet werden muss. 
Auf nationaler Ebene werden wir mit dem BMVIT und der ACG hinsichtlich der Umsetzung der EU-Verordnung unsere Gespräche fortführen.

Bernhard Rögner
(Arbeitsgruppe Technik und Recht)



Angehängte Dateien
.pdf   EMFU_PR_GA2_Report.pdf (Größe: 127,3 KB / Downloads: 15)
.pdf   Europe Airsports.pdf (Größe: 63,59 KB / Downloads: 2)
Drucke diesen Beitrag

  F3K Windischgarsten
Geschrieben von: Eferdinger Josef - 26.04.2018, 14:51 - Forum: F3B,F3J,F3K - Keine Antworten

AUSTRIAN HLG/F3K-CUP 2018
Bericht: Helmut Stadler
 
Weltmeister Bernhard Flixeder gewinnt in Windischgarsten

Der aktuelle F3B-Weltmeister Bernhard Flixeder (Schlüßlberg, OÖ) war am Modellflugplatz des Hänge- u. Paragleiter Club Garstnertal  (Sektion MFC Windischgarsten) auch in der F3K-Klasse nicht zu schlagen und gewann vor Harald Helm und Gerhard Nössing.
Zum Bewerb: Bei sommerlichem Bilderbuchwetter und nur wenig Wind waren während des gesamten  Wettbewerbs recht gute Thermikverhältnisse gegeben. Von den dreizehn gemeldeten Piloten nahmen schließlich zwölf am Cupbewerb teil. Für die sechs Oberösterreicher ging es gleichzeitig auch um den Landesmeistertitel in der F3K-Klasse. Geflogen wurde in zwei Sechsergruppen.  In der Ausschreibung waren acht verschiedene Flugaufgaben aufgelistet, die alle problemlos durchgeflogen werden konnten. Schon bald war zu erkennen, dass sich die Favoriten Flixeder, Helm, Haas und Nössing den Sieg untereinander ausmachen werden.  Aber auch der Rest des Feldes konnte mit überwiegend guten Leistungen in Erscheinung treten. Exaktes Timing, kürzestmögliche Kontaktzeit beim Fangen  und ein explosives Werfen in den entscheidenden Flugaufgaben 3, 5, und 8 (siehe Ergebnisliste) waren  letztlich einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg.  Bernhard Flixeder drückte mit acht Tausendern der Konkurrenz eindeutig den Stempel auf. Es blieb aber insgesamt sehr eng an der Spitze.  Nach Abzug eines Streichresultats hat Harald Helm als Zweiter 2 Punkte  und Gerhard Nössing  als Dritter 5 Punkte Rückstand auf den Sieger.
Der neue Landesmeister von Oberösterreich in der F3K-Klasse heißt ebenfalls Bernhard Flixeder. Die Silbermedaille ging an Harald Helm und Bronze gewann  Stephan Juswaik . Die Landesmeisterehrung wurde durch  Landessektionsleiter Josef Eferdinger durchgeführt. Er freute sich über die gute Beteiligung am Wettbewerb  und gratulierte  dem Organisationsteam vom HPGC Garstnertal/MFC Windischgarsten für die gute und faire Veranstaltung. Bedauerlich nur, dass kein Jugendlicher dabei war.
Nach Ende des Wettbewerbes konnte Wettbewerbsleiter und Obmann des MFC Daniel Antensteiner zufrieden auf die gelungene Veranstaltung  zurückblicken. Die von allen Seiten eingebrachten positiven Rückmeldungen sind ein Ansporn, auch im kommenden Jahr wieder einen F3K-Bewerb in Windischgarsten zu planen.
Wir wünschen Bernhard weiterhin viel Erfolg. Vielleicht klappt es ja heuer auch mit dem F3K-Europameistertitel!



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                               
Drucke diesen Beitrag

  Landesverbandstag 2018
Geschrieben von: Eferdinger Josef - 19.04.2018, 05:28 - Forum: Oberösterreich - Keine Antworten

Am 06.04.2018 hat der 67.ordentliche Landesverbandstag des Österreichischen Aeroclubs/LV Oberösterreich am Flugplatz Wels stattgefunden.
Wie bereits in den beiden letzten Jahren war auch heuer wieder die Sektion Modellflug sehr stark durch ihre Vereinsfunktionäre präsent.
Wir konnten zu diesem Termin unsere Spitzensportler aus den Bereichen Freiflug (BFR Helmut Fuss/Luca und Gerhard Aringer, alle UMFC Hagenberg) und 
Fesselflug (Rudolf Königshofer vom ASKÖ FFC Phönix) ehren.
Ganz besonders hervorzuheben unser regierender F3B Weltmeister Bernhard Flixeder von der SU Meggenhofen, dem die Sportmedaille in Gold des 
Österreichischen Aeroclubs für seine hervorragenden Leistungen im Modellflugsport verliehen werden konnte.
Meine Vortragspunkte zu Themen der Sektion Modellflug sind der beiliegenden Präsentation zu entnehmen.
Herzlichen Dank nochmals allen Vereinsfunktionären, die am Landesverbandstag 2018 teilgenommen haben, die Sektion Modellflug hat durch ihre Teilnehmerstärke wieder ihr Interesse am Wirken und Gestalten des Landesverbandes Oberösterreich dokumentiert.



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           

.pdf   Landesverbandstag 2018.pdf (Größe: 492,12 KB / Downloads: 45)
Drucke diesen Beitrag

  Freiflug Wettbewerbe in Österreich 2018
Geschrieben von: helmut.fuss@tmo.at - 17.04.2018, 21:35 - Forum: F1A,B,C,D,E - Keine Antworten

Hallo Freiflieger und alle, die es noch werden wollen
Die Anzahl der Wettbewerbe in Österreich ist heuer so hoch wie schon lange nicht mehr. Ich ersuche Euch, vom Angebot Gebrauch zu machen und diese Veranstaltungen zahlreich zu besuchen. Der Reihe nach wären dies:
8.-9.9.2018 in Altlichtenwarth, NÖ, 9. Weinviertelpokal, am Samstag F1B und F1K, letztere Klasse als nationaler Wettbewerb, sonntags F1A. Der Wettbewerb ist als NWI ausgeschrieben, Gäste aus dem Ausland sind herzlich willkommen. Manfred Grüneis hat sich sehr bemüht, dass dieser Wettbewerb nach Jahren wieder eine Auferstehung feiert. 
6.-7.10.2018 in Judenburg-Waltersdorf, Stmk, Österreichische Meisterschaft in F1B, F1K und F1K/J am Samstag, Österreichische Staatsmeisterschaft F1A und F1A/J Einzel- und Mannschaftswertung am Sonntag.
27.10.2018 in Altheim, OÖ, Altheimer F1A Fliegen und oberösterreichische Landesmeisterschaft. Markus Höpfler hat diesen Wettbewerb heuer zum ersten Mal auch national ausgeschrieben um einen weiteren nationalen Wettbewerb in Österreich zu bieten.
3.-4.11.2018 in Altenmarkt bei Fürstenfeld, Stmk, Herbsthofer/Pold Gedenkfliegen, am 3.11. F1B und F1K, F1K/J, am 4.11. F1A und F1A/J. Auch dieser Wettbewerb ist als NWI ausgeschrieben.
10.11.2018 in Nußdorf am Haunsberg, S, Salzburger Landesmeisterschaft in F1A und F1E. Diese Wettbewerbe sind leider nur für Teilnehmer des Landesverband Salzburg zugänglich.  
Ich möchte an dieser Stelle allen Veranstaltern und Organisatoren herzlich für ihr Engagement danken und wünsche allen erfolgreiche Wettbewerbe.
Fuss Helmut
BFR Freiflug

Drucke diesen Beitrag

  NEWSLETTER 3/2018
Geschrieben von: Monika Gewessler - 17.04.2018, 10:28 - Forum: Informationen aus der Bundessektionsleitung - Keine Antworten

Sehr geehrte Mitglieder der Bundessektion,
liebe Freunde!
 
Anbei zwei BSO-Artikel bezüglich Staatsmeisterschaften und Respekt und Sicherheit im Sport zu Eurer Information.
 
Mit der Bitte um Kenntnisnahme speziell betreffend Staatsmeisterschaften.
 
 
Manfred Dittmayer



Angehängte Dateien
.pdf   BSO-Artikel_Respekt+Sicherheit.pdf (Größe: 78,44 KB / Downloads: 73)
.pdf   BSO-Artikel_Staatsmeisterschaften.pdf (Größe: 24,26 KB / Downloads: 39)
Drucke diesen Beitrag

  MSO 2018 RC-RES und RC-ERESH
Geschrieben von: Peter Kolp - 12.04.2018, 09:17 - Forum: F5B, F5F, F5J, RC-E7, RC-ERES(F5D, RC-P450) - Keine Antworten

Liebe ERES(H) Piloten!
Liebe ERES(H) Veranstalter!

Die MSO 2018 für die Klassen RC-ERES ind RC-ERESH is online:


Peter Kolp
BFR

Drucke diesen Beitrag

  NEWSLETTER 2/2018
Geschrieben von: Monika Gewessler - 09.04.2018, 09:09 - Forum: Informationen aus der Bundessektionsleitung - Keine Antworten

Sehr geehrte Mitglieder der Bundessektion!
Sehr geehrte Damen und Herren!
 
Fast schon traditionell haben wir auch heuer wieder die Modellflugmesse Wels besucht.
Mehr als 110 Aussteller aus dem Bereich Flug-, Schiffs-, Automodelle und Modelleisenbahnen präsentierten sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen .
Die Bundessektion Modellflug des Österreichischen Aeroclubs war mit einem großen Informationsstand vertreten. In Kooperation mit dem Referat Ultraleicht des Österreichischen Aeroclubs wurde am Messestand auch ein manntragender ultraleichter Tragschrauber des „[i]Red Bull Rotorwings Formation Team“ [/i]und ein Modellnachbau dieses Tragschraubers [i](„RC Gyro Modelle“,  Maßstab 1:3,3)[/i] präsentiert.
Die Nachfrage und das Interesse waren sehr groß, speziell im Bereich Jugendarbeit. Gerhard Niederhofer, Koordinator der Jugendarbeit in der Sektion Modellflug, veranstaltete neben dem täglichen Wurfgleiterwettbewerb  gemeinsam mit „Andy’s Bastelecke“ (Andreas Aichner) sehr erfolgreich Flugmodellbau für Kinder.
Als Ergänzung zum Angebot des Österreichischen Aeroclubs, Sektion Modellflug, war am Freitag und Samstag die Austro Control GmbH vertreten. Dabei konnten zahlreiche Anfragen zum Thema Luftrecht, Modellflug und Multicopter beantwortet werden.
Erstmals waren auf einer Modellbaumesse eine manntragende Flugsportart und der Modellflug gemeinsam vertreten. Wie anhand sehr zahlreicher Anfragen zu erkennen war, konnten hier neue Impulse für künftige gemeinsame Aktivitäten gesetzt werden.
Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Funktionären, die uns tatkräftig bei der Messe unterstützt haben.
 
Wie Ihr sicher bereits bemerkt habt, haben sich das Erscheinungsbild unserer Homepage (www.prop.at) und die angebotenen Möglichkeiten zur Übermittlung von Veranstaltungsdaten (Wettbewerbe, Veranstaltungen) deutlich verbessert. Dazu findet am 07.04.2018 am Flugplatz Wels eine IT-Schulung für die Mitglieder der Bundessektionsleitung statt. Die daraus gewonnenen Kenntnisse werden durch die Landessektionsleiter und Bundesfachreferenten an ihre Vereine bei Bedarf weitergegeben.
 
 
Ich wünsche Euch allen einen guten Saisonstart!
 
 
 
Mit Fliegergrüßen
 
 
Manfred Dittmayer
BSL Sektion Modellflug
 
 
P.S.: Diese Information erging an alle Vereinsobfrauen/männer mit gleichem Schreiben.
 



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Drucke diesen Beitrag